Dienstag, 16. Juli 2013

[EOTD+ERSTER EINDRUCK] Urban Decay Naked Basics

Mir ist durchaus bewusst, dass beispielsweise Essence und Catrice auch günstige Nudetöne führen. Trotzdem wollte ich schon ewig die Naked Paletten von Urban Decay ausprobieren. Als wir dann in Frankreich im Sephora vor dem Display standen, hatte ich dann so meine Probleme. Beide hatten Farben, die mir nicht gefallen haben, bestanden hauptsächlich aus schimmernden Lidschatten und machten es mir trotzdem nicht leichter, mich für eine von beiden zu entscheiden. Und hier kommt die Naked Basics ins Spiel. Für mich die perfekte Lösung. Tragbare, satinierte Töne, ein Highlighter, geniale Qualität und für sechs Farben nur 25 Euro (gegenüber fast 50 Euro für die großen) zum ersten Urban-Decay-Ausprobieren. Ich will jetzt nicht versprechen, dass Naked 1 und 2 niemals in meinen Besitz wandern werden, aber sie rissen mich in Avignon nicht aus den Flipflops.
Mittlerweile ist das gute Stück jeden Tag im Einsatz und es macht richtig Spaß mit den Lidschatten zu arbeiten. Nichts krümelt, die Pigmentierung ist der Wahnsinn und auch ohne Base (siehe unten) sind die Farben kräftig und die Haltbarkeit endet erst beim abendlichen Wattepad.

Mein Lieblingsaugenmakeup gibt es heute deshalb mal als Tutorial. Alles ohne Base und mit dem Deluxe Pinselset von bh-cosmetics, was mir zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Eine ausführliche Review dazu wird in Kürze folgen.
Die nächsten sechs Bildchen sollten mithilfe des Texts gut verständlich sein und einen guten Anhaltspunkt für alle die geben, die bei den anderen AMUs immer nur sagen "wie machst du das??". Das ist die Grundtechnik, die meiner Augenform am besten steht. Für die farbigeren Varianten ersetzte ich dann nur Braun und Beige durch etwas knalligere Farben.

Mit einem großen Lidschattenpinsel Naked 2 über das ganze bewegliche Lid geben und bis über die Lidfalte hinaus mit einem sauberen Pinsel verblenden.
Den Innenwinkel mit Foxy aufhellen und auch am unteren Wimpernkranz bis zur Mitte hin verwischen.
Auf einen Pencil-Brush ein wenig Faint nehmen und in die Lidfalte und das äußere "V" einen dünnen, präzisen Strich ziehen. Mit einem weichen Pinsel zur Mitte und zur Augenbraue hin verblenden. Den unteren Wimpernkranz ebenfalls "bräunen".

Die drei hellsten Töne mischen, so dass es dem Unterton eurer Haut am nächsten kömmt und unter der gesamten Augenbraue auftragen.
Mit einem abgeschrägten Eyeliner-Pinsel mit Crave einen Eyeliner ziehen, der erst in der Augenmitte ansetzt und je nach Augenform nach außen ein wenig dicker wird.
Mit einem braunen Kajal kleine Punkte zwischen die unteren Wimpern setzen und oben und unten tuschen. Augenbrauen ein wenig nachziehen und fertig ist das alltagstaugliche Naked-Basics-AMU ;)
Habt ihr die Naked Basics, oder doch lieber die Naked 1 oder 2? 25 Euro für schlichte Farben: eine gute Investition oder verschwendetes Geld?

Kommentare:

  1. Oooooooh, das ist so schön und natürlich! Danke für den Gedankenanstoß!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (: freut mich, dass es dir so gefällt :)

      Löschen
  2. Das Ergebnis gefällt mir, sehr schön & schlicht! <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  3. Das Ergebnis ist sehr schön geworden.
    Ich finde nicht das es verschwendetes Geld ist, wenn man sie oft benutzt(:
    Liebe Grüße Jacky von http://xfashionlovecosmeticx.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schick -das Auge erinnert mich an Gossip Girl Blair :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde dein Make-up toll..., nicht übertrieben und trotzdem
    seeeehr sehr schick!
    Und schritt für schritt erklärt..., danke! :)

    Liebe Grüße
    CherryPrincess

    AntwortenLöschen
  6. Also ich besitze Naked 1 und Naked Basics und von denen beiden würde ich glaube ich Basics bevorzugen. Die Palette geht einfach immer, ist so flexibel, handlich und ideal auf Reisen!

    AntwortenLöschen
  7. WOW! Toller Post und super schöne Bilder, ich bin ganz begeistert!!

    AntwortenLöschen
  8. ihr habt wirklich zusammen einen sehr tollen Blog mit schönen Fotos! Die Anleitung gefällt mir wirklich richtig gut :) Werde mal Leserin und würde mich natürlich freuen, wenn ihr auch mal bei mir vorbeischaut :* Bei mir geht es auch um beauty, aber auch um Lifestyle Sachen :)

    AntwortenLöschen