Mittwoch, 6. Mai 2015

[REVIEW] Dsquared She Wood

Als ich jünger war, konnte Parfum nicht süß und nicht schwer genug sein. Lancome Tresor Midnight Love und Alien von Thierry Mugler seien an der Stelle mal genannt. Mit dem Lebenswandel durchs Studium hat sich auch mein Duftgeschmack ein wenig verändert und ich bevorzuge nun eher leichtere Düfte. Die Überbleibsel aus meiner süßen Phase aufzubrauchen, ist ziemlich langwierig, aber die Bedingung für neue Einkäufe. Umso mehr freuen mich Kollaborationen, mit denen ich mich mal aus meiner "Wohlfühlzone" herausbewegen, und neue Düfte ausprobieren kann.


Heute möchte ich euch einen Neuzugang in meiner Parfümsammlung vorstellen. Dsquared, eine italienische Modemarke, kannte ich vorher nur von He Wood, dem männlichen Äquivalent von She Wood, welches ich sehr gelungen finde! Ich schau mich öfter bei Männerdüften um, da die oft gar nicht so "männlich" riechen, sondern stattdessen warm und gleichzeitig frischer als viele Frauendüfte. Also genau so, wie ich mir das wünsche. All zu starke Zitrusnoten vertragen sich nämlich nicht so gut mit meiner Haut und entwickeln einen echt ekligen Geruch.

In Kooperation mit Easycosmetic.de, bei denen ihr Parfüm und Make-up zu echt guten Preisen findet, hab ich die 100ml Version von She Wood Eau de Parfum erhalten und die passende Bodylotion und Duschgel. Generell solltet ihr bei Parfum immer online checken, wie die aktuellen Angebote sind, da die Preise hier unglaublich schwanken! Die Umverpackung hat schon mächtig Eindruck gemacht: eine sehr solide rosa Pappbox mit kupfernen Akzenten und Samteinsatz. Und da ich eh ein Problem damit habe, Verpackungen wegzuwerfen, und diese hier auch noch sehr hübsch anzusehen ist, lässt sie sich sicher noch weiterverwenden ;) Der Flakon ist aus transparentem Glas und mit einer leicht rosigen Flüssigkeit gefüllt. Auf dem Glas ist eine Holzplatte angebracht, die natürlich wunderbar zum Name des Duftes passt. Getoppt wird das ganze von einem quadratischen, ebenfalls kupferfarbenen Deckel, der so beschichtet wurde, dass er immer irgendwie alt und angelaufen aussieht. Insgesamt wirkt das Parfum zwar hochwertig, aber keinesfalls elegant. Jung und "voller Ecken und Kanten"- das trifft es ganz gut.


Die Kopfnote nimmt man zuerst wahr. Die ist hier erdig, zitronig und ein bisschen alkohollastig, gar nicht so warm, wie ich es erwartet hatte. Weil ich ja mit Zitrusnoten meine Probleme habe, bin ich sehr froh, dass der Duft sich schon nach wenigen Minuten verändert und die Zitrone ganz von Moschus und Veilchen verdrängt wird. Erst nach und nach kommen die Holznoten richtig zum Vorschein. Zeder und Vanille sorgen für einen ganz unaufdringlichen Gesamteindruck. Die ganzen süßlichen Komponenten sind so unheimlich gut komponiert, dass She Wood ein würziger UND frischer Duft gleichzeitig ist. Für meinen persönlichen Geschmack könnte er noch eine Spur weniger "grün" riechen. Ich muss immer an Heu und nassen Nadelwald denken, wenn ich She Wood trage. 


Die dazugehörige Bodylotion und das Duschgel sind hervorragend für Abende geeignet, an denen man den Duft intensivieren, bzw. She Wood mit dem Geruch von anderen Produkten nicht vermischen möchte. Wer von Parfum schnell Kopfschmerzen bekommt, kann sich mit parfümierter Bodylotion Abhilfe schaffen. Einfach dünn auf die Pulstellen auftragen, die man auch sonst einsprühen würde. Auch unterwegs ist die Tube praktischer als ein großer, zerbrechlicher Flakon. Für die tägliche Körperpflege sind die beiden allerdings ungeeignet, genau so wie alle anderen Produkte, die passend zum Duft geliefert werden. Denn die enthalten natürlich viel Parfüm (und Reizstoffe), was man in der Pflege meiden sollte.

Dsquared She Wood 100 ml Eau de Parfum bekommt ihr schon ab 63,95 Euro bei Easycosmetic.de. Bei Dsquared direkt bezahlt ihr 95, bei Douglas aktuell sogar 99 Euro! Vergleichen lohnt sich also definitiv. Insgesamt ein toller frischer Duft für den Frühling! Für alle, die etwas besonderes suchen, was man nicht an jeder Zweiten riechen kann. Welche Parfums tragt ihr zurzeit gern?

1 Kommentar:

  1. Oh, das klingt echt gut! Ich mag auch keine süßen Gerüche mehr, wobei Vanille für mich jetzt nicht zwingend süß ist. Das Holzige spricht mich hier an, ich hoffe, ich kann mal irgendwo einen Tester finden.
    Momentan trage ich am liebsten Jean Arthes Arôme absolut, ein totaler Nischenduft aus dem Rossmann. Der riecht sehr ähnlich wie Gaultiers classique, aber irgendwie weicher, mit einer Spur vom originalen Gabriela Sabatini. Habe die anderen beiden auch da und diese Mischung gefällt mir in diesem einen Parfüm so unglaublich gut, und dann noch für unter 10 Euro - perfekt! Habe damit schon einige angesteckt. ;)

    Ganz liebe Grüße
    elfenglanz

    AntwortenLöschen